Mittwoch, 28. Oktober 2015

WERBUNG Grosse Teppichliebe...Beni Ouarain

Kennt Ihr das? Es gibt so Sachen, die sind so toll, dass sie auch einfach überall ganz wunderbar hinpassen. So geht es mir gerade mit unserem Beni Ouarain Teppich. Er wohnt jetzt schon ein paaar Monate bei uns, wir lieben ihn und Vincent würde ihn am liebsten gleich heiraten.

Bisher lag er im Wohnzimmer (also der Teppich...) und Ihr habt ihn bestimmt schon auf dem ein oder anderen Bild hier oder auch bei Instagram gesehen.

...



...

Nun ist er ins Schlafzimmer umgezogen (also der Teppich...ja und natürlich samt Vincent...) und macht sich auch da ganz ganz hervorragend. Schade nur, dass wir die Katze nun kaum mehr zu Gesicht bekommen...aber man kann ja nicht alles haben.

Der Teppich jedenfalls stammt aus dem schönen Onlineshop Al Firdaus Home & Living, den ich Euch ja bereits hier einmal vorgestellt und ans Herz gelegt habe.

Sarah und ihr Mann Soufiane importieren die Teppiche selbst direkt aus Marokko, sodass man sicher sein kann, dass es sich auch um einen original traditionellen Beni Ouarain (oder auch Beni Ourain) handelt. Das ist nämlich nicht unbedingt immer der Fall. Viele der derzeit angebotenen Teppiche sind nämlich nicht original, sondern lediglich an die traditionellen Berberteppiche angelehnt. Ich verrate Euch aber noch, woran Ihr einen echten Beni Ouarain Teppich erkennen könnt. Jetzt aber erstmal ein paar Einblicke in unser Schlafzimmer...

...









...

Und? Was sagt Ihr? Ich bin gerade schwer begeistert von dem Teppich im Schlafzimmer. Es ist ja jetzt schon so usselig, dass es einfach sehr angenehm ist mit nackten Füssen nicht auf dem Parkett sondern auf warmer Schurwolle zu stehen. Morgens z.B., wenn ich mal wieder viel zu spät dran bin und schon leicht  hysterisch vor dem Kleiderschrank stehe...und ja, natürlich habe ich nichts anzuziehen...normal...das ist genauso wie mit den Blumenvasen, da habe ich auch nie die richtige. Und jetzt sagt bitte, dass Ihr das auch kennt!

Und bevor Ihr fragt...Ja, da liegen Unmengen von Sachen unterm Bett...Nein, die Stühle sind natürlich nicht immer so leer. Schließlich sind es ja Ablagestühle...Ja, die Katze liegt da tatsächlich freiwillig...Ja, der Gymnastikball liegt da immer, aber grau musste er natürlich sein, jede andere Farbe wäre ein Scheidungsgrund gewesen...hehe

Falls Ihr nun auch ebenso begeistert von solch einem tollen Teppich seid und überlegt, Euch einen zu kaufen, habe ich Euch ein paar Informationen und Tipps zusammengestellt.

... 
Die Teppiche sind nach der Region benannt aus der sie stammen, Beni Ouarain ist eine Region bzw. ein kleines Dorf in Marokko. Beni ist arabisch und bedeutet "die Kinder" (von) Ouarain. Ouarain ist der Name eines Familienstammes der vornehmlich in dieser Region gelebt hat und bekannt war, so dass die Region/das Dorf danach benannt wurde...eben die Kinder Ouarains.
 
Beni Ouarain Teppiche werden aus absolut unbehandelter Schafswolle (weder gebleicht noch gefärbt) hergestellt. Die Wolle stammt von den Schafen aus der Region und so unterschiedlich wie die Schafe sind, so unterschiedlich ist auch jeder Teppich in seiner Farbnuance. Manchmal gehen die Teppiche in ein leicht gelblich/beiges Weiß, dann wieder in ein klares Wollweiß. Die typischen Muster und Rautenmuster sind meistens Schwarzbraun, in seltenen Fällen wird die dunkle Wolle auch schwarz gefärbt, jedoch sieht man hier und da auch oft ein kleines hellbraunes Büschel Schafswolle. Da es sich um ungebleichte und ungefärbte Wolle handelt, können echte Beni Ouarain Teppiche auch niemals reinweiß sein oder farbige Muster, etwa grün oder dunkelblau aufweisen.

Die Teppiche selbst werden von den Frauen zuhause auf meist selbstgebauten Webstühlen gewebt und geknüpft. Oft stehen die Webrahmen in der Küche oder in einem Zimmer wo man sich häufig aufhält und immer wenn ein bisschen Zeit ist wird an dem Teppich gewebt. So vergeht oft einiges an Zeit bis so ein Teppich fertig ist. Die Muster sind daher auch nie ganz exakt und symmetrisch. Dies ist jedoch kein Mangel, sondern ein Zeichen ihrer Echtheit. Zudem haben die handgegnüpften Teppiche immer nur auf einer Seite, nämlich an ihrem Ende Fransen. Die typischen Muster der Beni Ouarain Teppiche werden seit Generationen von Familie zu Familie weitergegeben. In jeder Region Marokkos findet man unterschiedliche Muster, oft sind sie durch die ganz eigene Berberkultur geprägt (manchmal finden sich sogar berbische Zeichen auf den Teppichen).

...


...
Und weil Ihr bestimmt noch wissen möchtet, ob der Teppich nicht total fusselt und flust. Ja, tut er. Aber jeder Teppich, dessen Flor aus Wolle, Schurwolle oder Wollmischungen besteht flust in der ersten Zeit des Gebrauchs mehr oder weniger stark ab. Gleichzeitig wird der Flor aber  durch Benutzung bzw. Begehung verfestigt und verdichtet. Staub und Schmutz bleiben so hauptsächlich an der Oberfläche, von der sie leicht entfernt werden können. Je häufiger der Teppich benutzt und kräftig gesaugt wird, um so schneller verschwindet das Flusen.

...

Woran man einen echten Beni Ouarain Teppich erkennt:

Farbe: 
Die Grundfarbe geht von gelblich/beige bis zu wollweiss. Die Muster sind braun bis schwarz, oft auch mit hellbraunen Wollbüscheln dazwischen. Da es sich um ungebleichte und ungefärbte Wolle handelt, können echte Beni Ouarain Teppiche niemals reinweiß sein oder farbige Muster, etwa in grün oder dunkelblau aufweisen.

Form:
Die handgegnüpften Teppichehaben immer nur auf einer Seite, nämlich an ihrem Ende Fransen. 

Muster:
Die Muster sind nie ganz exakt und symmetrisch, da meist in Etappen gewebt wird.


...
Ich kann Euch wirklich empfehlen, wenn Ihr mit dem Gedanken spielt, Euch auch solch einen Teppich anzuschaffen, ihn bei Sarah und Soufiane zu kaufen. Ich habe mich toll beraten gefühlt und freue mich genau zu wissen, woher mein Teppich stammt und wie er entstanden ist.

Sollte im Moment kein passender Teppich für euch dabei sein, so schaut doch ganz bald mal wieder rein, denn bald kommt ein ganzer Schwung neuer Teppiche in den Shop. Und dann muss man schnell zugreifen, denn schließlich sind es alles Einzelstücke.


So, ich geh jetzt mal schauen, was die Katze so macht...im Schlafzimmer...logisch!


Habt es ganz ganz fein Ihr Lieben!!!


Sonntag, 25. Oktober 2015

Urban Jungle Bloggers | Plants and Flowers...

Hui, auf den letzten Drücker hau ich noch schnell meinen Beitrag zum Urban Jungle Bloggers Thema Oktober raus...Plants and Flowers

Auf der alten Biergartenbank vom Sperrmüll im Flur steht seit kurzem ein ziemlich imposanter Eukalyptuszweig. Im Übrigen bin ich immer versucht, schon eine Weihnachtskugel dran zu hängen, aber ich kann mich ja beherrschen...also noch...noch!!!!

Dazu gesellt sich eine Sukkulente (oder so...) im Betontopf, nebst Mini-Betonhäuschen mit güldenem Dach...fein, das passt!







...

Dazu ein Frauenhaar hängend in angelaufenem Messingtopf...fertig ist das florale Dreigestirn...

... 




...

Gefällt's Euch?

Lust auf mehr wunderschöne Urban Jungle Iddeen? Hier entlang bitte...

Habt es ganz ganz fein Ihr Lieben!!!


Mittwoch, 7. Oktober 2015

Herbstliches Wohnzimmer am Abend...und eine Gewinnerin

Du liebe Güte, wieso sagt Ihr denn nix? Also ehrlich!!!!! Tse, tse, tse...ich habe ja immer noch nicht den Gewinner der wunderbaren Korbtasche von Al Firdaus Home & Living bekannt gegeben...

Zur "Strafe" zeige ich Euch heute ein bisschen was von unserer neu gestalteten Essecke! Das habt Ihr nun davon! Ich muss ja gestehen, dass ich mit dem Herbst lange, seeeehr lange auf Kriegsfuss gestanden habe. Aber nun hat er sich so lange von seiner goldenen Seite gezeigt, dass ich ihm fast verziehen habe, dass er den Sommer verjagt hat. Trotzdem bin ich bekanntlich kein Freund von üppiger Dekoration im Allgemeinen und Herbstdekoration im Speziellen. Wie es der Suchbegriff "Kürbisgesicht mit Glimmer" auf Platz 1 der meistgesuchten Stichwörter geschafft hat, bleibt mir schleierhaft...

...
 





Gab es letztes Jahr ein paar weisse (!!!!) Kürbisse, so beschränkt sich die Herbstdekoration in diesem Jahr auf einige Quitten...hach, wunderschön oder? Und wie die riechen!!! Ein Traum!!!

...

Ein Traum ist übrigens auch das archiv/e Magazin geworden, welches Ihr z.B. hier bestellen könnt...Viel zu schön sind nämlicheinige Blogs, wie der von stepanini, als dass sie im Onlinenirvana verschwinden sollten...

...



...



Und so sieht es jetzt aus bei uns...das Erbstück meiner Mutter ist ins Wohnzimmer gewandert...ich bin aber noch unsicher, ob er dort bleiben darf...vielleicht muss aber auch einfach immer noch etwas Zeit vergehen...

...



...
 
Und Vincent macht natürlich auch von hinten eine gute Figur!!!

Und? Was sagt Ihr? Gefällt es Euch? Und wie haltet Ihr es mit der Herbstdekoration? Gerne üppig und bunt oder lieber dezent? Oder sagt Ihr vielleicht sogar geht mir wech mit Herbstdeko!

Ich freu' mich auf Eure Kommentare...und ach ja, den Post mit dem "Kürbisgesicht mit Glimmer" sucht man hier vergebens!


Habt es ganz ganz fein Ihr Lieben!!!



P.S.: So, jetzt aber!!!! Die schöne Korbtasche von Al Firdaus Home & Living geht an...tatatataaaaaa...Haydee von Zauberhaft Wohnen! Na, die holste aber mal fein selbst ab, die Tasche...hehe!