Freitag, 5. Dezember 2014

Türchen Nr. 6 ... heimatPOTTential

Im Pott ist schön! Was ich schon ganz lange weiss, weiß Dank Juli aka HeimatPOTTential mittlerweile wirklich jeder! Und das ist auch gut so! Dabei schreibt sie über all das mit einer so herrlich "koddrigen Schnauze"...großgroßgroßartigst!


Und jetzt, Türchen auf für Juli...



Liebe Leute, ich bin berühmt für meinen Sauerbrateneintopf. Aber dieser Ruhm ist ein ganz seltsamer Ruhm, denn tatsächlich hat diesen Eintopf noch niemand von mir kredenzt bekommen. Naja. Das ist nicht die volle Wahrheit, denn vor ein paar Wochen habe ich sie meinem Freund serviert, der nach 2 Löffeln Sodbrennen bekam und fast vom Stuhl kippte. Aber das lag eindeutig an meinem Freund und NICHT am Eintopf!

***




***

Jedenfalls bin ich für diese Köstlichkeit berühmt, weil ich Hinz und Kunz davon erzähle. Und alle Welt reagiert mit: "Boah, voll geil! Will ich haben!". Es handelt sich also um einen sehr theoretischen Ruhm. Der "Alle wollen den Eintopf essen, aber keiner außer mir isst ihn"-Ruhm. Aber damit kann ich leben. Sehr gut sogar. Denn so habe ich ihn ganz für mich allein, wenn er erst mal auf meinem Herd vor sich hin brutschelt.

Und damit Ihr demnächst auch etwas kochen könnt, wovon Ihr niemandem etwas abgeben wollt, verrate ich Euch nun das werte Rezept:

***


  
***
  • Ihr ordert beim Metzger Eures Vertrauens eingelegten Sauerbraten PLUS Sud. Den gibbet dann in einem extra Pöttchen für umme dazu. Ohne könnt Ihr die ganze Angelegenheit direkt knicken.
  • Zu Hause wird der Sauerbraten in Geschnetzeltes verwandelt. Ab in die Pfanne damit und die entstehende Bratenflüssigkeit zwischendurch immer schön abgießen und auffangen.
  • Das fertige Bratwerk schön salzen und pfeffern und mit 3 maximal gehäuften Teelöffeln Tomatenmark paaren.
  • Nun darf sich reichlich Flüssigkeit in der (hoffentlich) hohen Pfanne breit machen, denn Ihr kippt die aufgefangene Bratenflüssigkeit, den gekauften Sud und eine halbe Flasche leckeren Rotwein hinein.
  • Nach einer anständigen Verrührung wird der Zuckerrübensirup beigegeben.
  • Es folgen die Aachener Printen. Man kann sie getrost im Ganzen in die Pfanne legen. Die guten Schätzekens weichen nämlich zackig auf und lassen sich dann gut einrühren.
  • Das Gemüse könnt Ihr entweder jetzt oder später in kleingeschnibbelter Form hinzufügen. "Mit Biss"-Freunden sei zu einem späteren Zeitpunkt geraten.
  • Ehe das Köchelstadium (bei mittlerer Wärmezufuhr) eröffnet wird, krönt Ihr die ganze Geschichte noch mit 2-3 Lorbeerblättern.
  • So. Nun müsst Ihr Vertrauen haben. Der Eintopf schmeckt jetzt bereits gut. Aber binnen 2 Stündchen Köchelei explodiert der Geschmack und Ihr wollt Euch mit sofortiger Wirkung an den Herd ketten, um die Pfanne vor allem und jedem zu verteidigen.
  • Extra-Tipps: Falls Ihr es (noch) süßer mögt, könnt Ihr mit nem Schuss Honig nachhelfen. Und für den Fall, dass Ihr den Eindruck habt, dass sich zu viel Flüssigkeit über die Köchelzeit hinweg verflüchtigt, kippt einfach Wasser und/oder Wein nach.
  • So. Zu diesem Zeitpunkt sollte es schon um Euch geschehen sein. Aber ehe Ihr Euch über den tollsten Eintopf der Welt hermacht, solltet Ihr noch die Lorbeerblätter rausfischen und ein paar feine Knödelchen bereit gestellt haben. Mit Knödeln schmeckt schließlich alles NOCH besser.

 ***





***
So. So geht das und nicht anders. Aber seid gewarnt: SUCHTGEFAHR! Im letzten Jahr habe ich zu Weihnachten 2 (!) Kilo (!) Sauerbraten gekauft und dann tagelang nichts Anderes mehr gegessen. Ehrenwort!

Und weil man eine Portion Sauerbrateneintopf so schlecht verlosen und verschicken kann, habe ich mir überlegt, Euch mit 2 kleinen Weihnachtskarten-Sets auszustatten. Soll heißen: Stephanie verlost unter allen Kommentatoren 2 Pakete zu je 5 Klappkarten im Strichbäumchen-Design. Solche Karten kommen übrigens zustande, wenn man eine Mal- und Bastelnulpe ist, aber unbedingt etwas Selbstgemachtes zu Weihnachten verschicken möchte. Vielleicht habt Ihr ja Lust, damit ein paar Weihnachtsgrüße zu verschicken?! Oder damit zu einem Sauerbraten-Festmahl einzuladen?! Ach nee, lasst das lieber und esst den ganz allein :)

***





***
Ich wünsche Euch noch eine schöne Vorweihnachtszeit und weiter viel Spaß mit Stephanies schönem Kalender! 

Liebste Grüße ausm Pott
Juli


***
Yeah! 
Heute gibt es
  
2 x 5 Strichbäumchen-Klappkarten
von heimatPOTTential

zu gewinnen!!!! 
***



Hab lieben Dank, dass Du dabei warst Juli!



Und für Euch gilt wie immer...jetzt hier gucken, hier liken und hier und hier und hier folgen...




Die Teilnahmebedingungen findet Ihr hier...

Euch allen viel Glück und habt es ganz ganz fein Ihr Lieben!!!


Das Kleingedruckte:
MITMACHEN kann und darf jeder, der über 18 Jahre alt ist oder das Einverständnis der Eltern hat...jaja...und der Rechtsweg ist auch ausgeschlossen und eine Barauszahlung gibbet auch nicht! Anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden. Verschickt wird auch nach Österreich und die Schweiz und so.


Manos Wundertüte geht an Ghislana von jahreszeitenbriefe! Herzlichen Glückwunsch!!!!



Kommentare :

  1. Bei mir erscheint zwar leider kein Bild der Karten aber da ich dieses Jahr selbst noch gar keine Idee für Karten habe, würde ich mich doch gerne mal an die Glücksfee wenden denn schön sind sie sicherlich.
    Liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, jetzt ist sie da und wie gedacht, wunderschön! :-)

      Löschen
  2. Ich finde Julis Blog toll als ursprünglich Bochumer Mädel. Letztes Jahr hat sie sogar eine Kneipe in Bochum Stiepel vorgestellt, da bin ich so halb aufgewachsen. Wenn ich mal wieder in den Ruhrpott komme, gehe ich da hin.

    Die Karten finde ich total witzig und würde sie daher gerne gewinnen.

    Viele Grüße

    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ja ganz und gar eingenommen von EXAKT dem gleichen Rot des Nagellacks zu dem Rot des Pullovers - très faszinierend ;)

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen allerseits. Wie herrlich. Zwei meiner Lieblingsblogmädels in einem. Wie schön fängt da der Freitag an. Ach und da sind sie ja wieder: Die Weihnachtswichtel, die irgendwie eine Tanne darstellen sollen :-D. Gerne würde ich die natürlich gewinnen. Ich drücke allen die Daumen und wünsche allen ein schönes zweites Adventswochenende.

    Bettina Trapp, Langenfeld
    bettinatrapp(at)web.de

    AntwortenLöschen
  5. mhhh...das klingt aber lecker und deine Karten sind so süss, liebste Juli...;)...da musste ich einfach in den Lostopf springen und liebe Stephanie zu schön wieder deine wunderbaren Adventstürchen...bleibt so wunderbar spannend...ach, wünsche euch einen zauberhaften 2. Advent und machts euch fein, aber bitte ohne Sodbrennen...drück...liebste frostige Grüsse...die frauheuberg

    AntwortenLöschen
  6. Eigentlich finde ich Julis Rezeptideen immer hervorragend...aber Sauerbraten gehört leider zu den Dingen hier im Rheinland, die ich irgendwie nicht runter bekomm...
    Trotzdem würde ich gerne die Kärtchen gewinnen - erstmal, weil ich die ganz, ganz toll finde und im letzten Jahr damit schon Geschenke verziert habe (also mit dem Motiv) und zweitens, weil ich unbedingt noch Weihnachtskarten zum Verschicken brauche:)
    Lieben Gruß
    Vanessa
    wattgibbet@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Echt Klasse, deine Weihnachtskarten. Da versuche ich doch auch mal mein Glück. Hab es fein und nicht so stressig bis Weihnachten. Alles Liebe
    Gerda

    AntwortenLöschen
  8. Also da mach ich mit!
    Tolle Karten, und ich muß sie nicht selbst malen...
    Liebste Grüße
    Rosi rosl@siniku.de

    AntwortenLöschen
  9. Oh, die Karten sind schön, schlicht und die niedlichen kleinen Füßchen :-)

    AntwortenLöschen
  10. oh so schöne Karten. da bin ich dabei.
    LG,
    Nina
    nina@frankenberger-web.de

    AntwortenLöschen
  11. "Boah, voll geil! Will ich haben!"

    Am liebsten bitte fremdgekocht. Also theoretisch und praktisch aussichtslos. Ein Jammertal.
    Kärtkes könnten trösten.

    Leev Jröß an Euch beide! :)

    AntwortenLöschen
  12. Ach wie schön. Die Karten kämen gerade recht für meine Weihnachtspost. :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Stephanie,
    da muss ich auch unbedingt mein Glück versuchen!!!
    Juli ist der Knaller...
    Die Karte ist der Knaller...

    Liebe Grüße
    Julia (mammilade auf IG)

    AntwortenLöschen
  14. herrliche bratengeschichte!! ich ess zwar keinen, aber hab mich sehr amüsiert!! und tannenbäumchen mit füßen find ich wunderbar!
    ich freu mich auch, dass ghislana meine wundertüte bekommt! glückwunsch!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  15. Ehrlich gesagt hab ich noch nie Sauerbraten gegessen, das wäre jetzt die Gelegenheit ;-)
    Wenn die die schönen Karten gewinne behalte ich auf jeden Fall eine für mich, denn für eine "Bastelnulpe" hast Du das tanzschön gut gemacht! Viele Grüße Susanne
    sannestern(ät)web(punkt)de

    AntwortenLöschen
  16. Ach, frau müsste mit euch Allen gemeinsam Sauerbraten essen können!!
    Seufz!!
    Die Karte finde ich Süß und möchte sie alleine für mich!!

    Viele Grüße P* (paper.gras@web.de)

    AntwortenLöschen
  17. Die Sauerbratensuppe klingt köstlich!! Ach, die wäre jetzt was ... schade, dass ihr kein Glas voll davon verlost ;)
    Wobei, dann gäbe es ja diese zauberhaften Karten nicht. Verzwickte Sache!

    Alles Liebe,
    Bine.

    AntwortenLöschen
  18. Frau Stylingfieber, es reicht!!!!!! Heut Morgen auf Instagram mit leerem Magen schon laut gestönt und hier sieht das noch besser aus!!!!! Ich will jetzt die Karten auch nicht haben, aber Sauerbraten und das macht der intolerante Körper nicht mit (außerdem wär das ja unverschämt nach dem Gewinn der Görlande ;)) Ich scroll einfach nochmal hoch und guck mich satt oder brat mir ein Steak..soo.

    AntwortenLöschen
  19. hihi, die Juli ;-) Ob ich mich an den Braten-Eintopf wage, weiß ich noch nicht. Wahrscheinlicher ist, dass ich das Rezept an den Koch des Hauses weiterreiche ;-)
    Über die Postkarten würde ich mich riesig freuen und eine käme sofort hier an die Wand.
    Liebe Grüße blue.monday
    (bin ich jetzt noch anonym oder reicht der Verweis auf Instagram?)

    AntwortenLöschen
  20. Is ja niedlich... lisa(punkt)gernandt(ät)web(punkt)de

    AntwortenLöschen
  21. Ich liebe Sauerbraten und das Rezept klingt geniaaal!!

    AntwortenLöschen
  22. Das bringt mich aber auf eine gute Idee. Wenn ich diese tollen Karten nicht gewinne werde ich mich ans basteln machen.
    www.moliba.blogspot.com
    moliba.ir@gmail.com

    AntwortenLöschen
  23. Tollste Karten von Juli und auf den Sauerbraten hab ich jetzt auch Appetit... :-)

    Schönes Wochenende,
    Daniela (setsuko ääät gmx puuunkt de)

    AntwortenLöschen
  24. Das klingz superlecker

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  25. hach, und ich freue mich ja auch, zum nikolaus, der ganz heimlich mir doch tatsächlich wohl zu der mano-wundertüte... verholfen hat... ;-) herzliche grüße ghislana und danke auch für dieses schöne sauerbratenrezept!!! mit dem hab ich's nicht so, aber hier klingt das so so so so gut!!! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

Danke! Deine Nachricht freut mich sehr!