Samstag, 14. Juni 2014

Samstagskaffee...should I stay or should I go

diese Frage treibt mich seit Wochen um und Ihr habt ja auch schon gemerkt, dass es hier immer ruhiger wird...während sich die allgemein beschriebene Bloggermüdigkeit weitgehend wieder gelegt  hat, so ist die Frage, ob und wenn ja, wie es hier weitergehen soll für mich nach wie vor unbeantwortet...ja, ich habe Lust weiter zu bloggen...das ist es nicht...es ist vielmehr...ich weiss nicht, worüber ich denn schreiben soll...ernsthaft nicht...das ist mein Problem...

Meine Wohnung? kennt Ihr alle...Balkon, Katze...alles bekannt...große Reisen unternehmen wir nicht...kochen, backen und DIY's sind auch nicht so meins...große Ratlosigkeit...hinzu kommt, dass ich mich ganz schlecht vermarkten kann...schreib doch darüber, sagt der eine...ja aber das ist doch nichts besonderes denke ich...oder hierüber...ja, ach nee...das interessiert doch jetzt nicht wirklich jemanden...zu tun hat das jetzt nichts mit fishing for compliments...ich empfinde einfach so...
...





















































...

Wie ist Eure Meinung dazu? Hop or top? Ich wills wissen! Her damit! Wünscht Euch was! Kritisiert! Meckert! Lobt! Spinnt rum!


Und last but not least...habt es ganz ganz fein Ihr Lieben!!!



P.S.: Diesen Samstagskaffee schicke ich zudem zur lieben Ninja!!!



Kommentare :

  1. Ich vermisse deine regelmäßigen Beiträge! Du hast immer wieder interessante Alltagsdinge berichtet, das hat MIR gefallen. Teilnehmen an deinem Leben, auch wenn es keine Sensationen enthält... Also...
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Ah du Liebe, weiter machen bitte..mein ganz ganz persönliche Meinung ist dass es absolut nicht um Quantität geht (auch wenn sie mit Qualität gefüllt ist)! Was mich immer wieder ganz besonders berührt an Blogs ist das Einfangen des ganz Normalen..Alltag eben..ein Gartenbild, ein Blick auf Bücher... ich finde es zwar schön mal hier du da was tolles selbst Gemachtes zu sehen oder es mir anzuschauen, aber im Prinzip berührt mich eher die Einfachheit..das ganz normale, eine Tasse Tee im Abendliche fotografiert. .ein paar einfache Gedanken..das Leben besteht ja nicht nur aus DIY. Also ich würde sagen schraube deine Ansprüche an dich selbst herunter..schreibe wenn du Lust hast und aus dem Herzen heraus...
    Alles Liebe, sarah

    AntwortenLöschen
  3. You should stay!! Ich freu mich immer über Posts von dir. Setz dich doch nicht so unter Druck, dass es ein/zwei/drei Posts die Woche sind, sondern schreib einfach, wenn du Lust hast. Das Tolle an deinem Blog ist doch, dass es nicht so ein durchgestylter, semiprofessioneller Blog ist, sondern ein authentischer, persönlicher Blog mit tollen Fotos. Den Beiträgen merkt man einfach an, was für eine sympathische Person dahintersteht.
    Von mir aus kannst du auch gerne weiter Katzen-/Kaffe- und Wohnungsbilder posten. Ich schau mir das immer wieder gerne an. Besonders toll finde ich aber auch immer deine Laden-Lieblinge sowie Tipps für Cafés, Ausstellungen etc. bei euch in der Nähe. Außerdem: Du machst vielleicht keine großen Urlaube, aber du kommst doch ne Menge in Deutschland rum. Vielleicht könntest du ja ab und an von deinen Reisen nach Cloppenburg ;) etc. berichten. Es muss ja nicht immer gleich ein weitschweifiger Reisebericht sein...Wie auch immer: Tauch bloß nicht ab! ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin vor Jahren auf Deinen Blog gestoßen und hängen geblieben, weil ich die Fotos Deiner Wohnung so mag. Immer mal wieder gab's kleine Veränderungen, neue Arrangements oder Perspektiven. Dazu schöne Katzenfotos oder ein interessanter Held am Dienstag. Wie Astrid und Sarah schon schrieben, so fand und finde ich gerade die Alltagsdinge interessant. Und auch immer wieder inspirierend. Das, was Du wahrscheinlich als nichts Besonderes oder Interessantes empfindest. Ich finde, mit Deinen vielen tollen Fotos alleine von Instagram könntest Du massig Blogeinträge verfassen.
    Liebe Grüße
    blue-monday
    P.S. Blogflohmärkte kannst Du wegen mir übrigens auch gerne wöchentlich durchführen ;-)

    AntwortenLöschen
  5. "Einfach" weitermachen. Wie bisher. Mit kleinen, feinen Fundorten, alltäglich schönen Perspektiven und immer wieder grandiosen Einblicken in deine 4 Wände. Das reicht vollkommen für (m)eine gesunde Dosis "Interior". LG I

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schließe mich Indre an. Hab ich Dir aber ja auch schon gesagt. Alltäglich schön statt irgendwie besonders.

      Löschen
  6. Ja, diese Gedanken kenne ich und ich habe sie beiseite gewischt. Für wen bloggst Du? Wahrscheinlich vorrangig, weil es Dir Spaß macht, oder? Wenn Dich also Statistiken, ständig ansteigende Leserzahlen, etc. nicht wirklich interessieren, dann brauchst Du Dich auch nicht um Traffic und all den Kram zu kümmern und einfach nur wieder die Lust am Bloggen entdecken. Mich interessiert immer, ein wenig Persönliches von den Bloggern zu erfahren, gerne auch, was sie zu ganz alltäglichen Dingen denken. Ob das nun Themen aus der Nachrichten sind oder was auch immer, das kommt auf den Schreiber an. Manchmal erlangt man mit den alltäglichen Gedanken den größten Gedankenaustausch auf einem Blog.
    Das versuche ich auf meinem Blog auch, doch so recht gelingt es mir noch nicht, all das in meinem Kopf in eine für mich passende Variante auf den Blog zu bringen. Aber wenn wir einfach etwas üben, dann wird das schon. ;) Mir helfen Beitrage wie der Montagsstarter, Inside7 und der Freitags-Füller, ein wenig persönlicher zu werden und auch kleine privatere Sachen zu erzählen, die es eben noch nicht in einen ausgereiften Blogbeitrag geschafft haben. Vielleicht ist das für Dich auch ein Krückstock auf dem Weg zu neuen und etwas anderen Postings?

    Ganz liebe Grüße,

    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Ganz klar und eindeutig: you should stay !!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Mir würde dein Blog wirklich sehr fehlen...
    Klar kenn ich das: "über was soll ich bloss schreiben ?"...ich schreibe selbst ja auch sehr unregelmäßig - eben nach Lust und Laune und vor allem Ideen !
    Und genauso soll es bei dir doch auch sein !!!
    Genauso wie das Kommentieren: ich schau ganz oft ins Bloggerland rein ....kommentieren tue ich aber eher selten, nicht aus Faulheit...NEIN das Kommentieren schluckt einfach so viel Zeit ;-)

    Liebe Stephanie, ich freu mich ganz dolle auf deinen nächsten Post !!!
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  8. Du Liebe,

    kenne ich die Gedanken doch nur zu gut. Also. Ich. Ich blicke immer wieder gerne in Euer Heim und wenn z.B. etwas Neues Einzug hält - sehe ich das immer gerne in altbekannter lieb gewonnen Umgebung. Ihr seid viel unterwegs, Deine Instagram-Bilder machen Lust auf mehr Input. Wo gab es die fotografierte Sahneschnitte, den Blick auf's Autobahnkreuz von unten, etc. Dein Knipsblick ist einfach toll!

    Weißte'?
    Leev Jröß vonne Minza

    AntwortenLöschen
  9. Ja, "einfach" weitermachen! Bleibe bei dir.
    Gerade die kleinen Alltagsgeschichten sind viel spannender als die vermeintlich großen Gesten.
    Ich würde mich freuen, wenn du bleibst!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Stephanie,
    blogge, wann du magst und über was du magst. Ich persönlich finde es gar nicht schlimm, wenn es auf einem Blog mal eine Zeit lang nichts Neues gibt. Und wegen den Inhalten: Blogge über das, was du gerne tust, was du erwähnenswert findest. Und denke nicht daran, was andere davon denken. Wenn es nicht gefällt, brauchen sie es nicht zu lesen/anzuschauen. Ich persönlich mag deine Fotos. Mach doch morgen einen Sonntagsspaziergang, ein paar Fotos dazu und dann hast du die Grundlage für einen Post.
    Viele Grüße und ein schönes Restwochenende,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Mach weiter! Ich mag wie Du schreibst und freue mich immer über Deine schönen Einblicke. Daran kann ich mich NIE satt sehen. Und Vincent würde ich auch vermissen!

    Liebste Grüße und einen schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  12. Deinen Blog mag ich sehe sehr. Deine Wohung, deine Gedanken. Den Augenblick leben. Den Alltag einen besonderen sein lassen. Mach weiter so. Ganz herzlichen Gruß zu dir Iris.

    AntwortenLöschen
  13. Stay!
    Spezialisierte blogs find ich eher nicht so interessant, eher das bunte ehrliche Leben.
    Wo man mal keinen Bock hat und das schreibt, es mal eine Zeit lang lässt, und dann wiederkommt, mit irgendetwas. Einem Thema, dass Dich gerade interessiert, ein Ausflug, etwas Gesehenes, Gehörtes, Gedachtes... Ich schreib grad jeden Tag etwas über Fußball, interessiert sicher 90 Prozent meiner Leser nicht :-) aber wir sind hier halt ziemlich WM-infiziert *lach*
    Also, es macht mir nicht den Eindruck, dass Du wirklich aufhören möchtest, Du musst Dich nur frei machen von dem Gedanken, was wir gerne lesen möchten! Wenn Du an einem Tag ein schönes Gedicht teilen möchtest und am nächsten einen Witz, mal Fotos zeigst und mal nur einen Satz schreibst - genau so ist es richtig :-)
    Bin gespannt, wie Du Dich entscheidest. Dir werden bestimmt ein paar nice little somethings einfallen! liebe Grüße schickt Dir Petra

    AntwortenLöschen
  14. Aaaaalso, eigentlich haben meine Vorschreiber schon alles gesagt. Aaaaber, wenn Du den Blog schließt, dann ist auch dieser wunderbare Weg der Kommunikation weg. Überleg, wen Du über´s Bloggen kennengelernt hast. Ob virtuell oder im echten Leben. Und was noch alles kommen könnte. Wäre doch echt schade, die Tür zu schließen. Mal davon ab, dass ich persönlich das auch mehr als traurig finden würde (bei meiner Argumentation pro Blog bin ich ja nicht uneigennützig-grins). Deine Bilder sind immer toll, auch wenn in der gleichen Vase nur eine andere Blume steckt. Ein richtiges Schmakerl sind aber Deine Worte dazu - egal ob viele oder wenige!

    Wenn ich mir etwas wünschen darf: BLEIB!

    Es knutscht und knuddelt Dich,
    Steph

    AntwortenLöschen
  15. Weitermachen! Buddha mit Lavendel habe ich noch nie gesehen und werde die Idee grad umsetzen. Die wenigsten Menschen führen ein Leben mit grossen Events, den Blick auf kleine Alltags"geschichten" lenken, macht doch das Leben reicher. Uns sonst ist es halt mal ein bisschen ärmlich. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Stephanie, ich habe dir mal per mail geschrieben, u.a., weil ich deinen Blog sehr mag, deine Wohnung so unaufgeregt entspannend schön finde und es sehr bewundere, wie du mit Kleinigkeiten immer wieder eine neue Atmosphäre zauberst. Außerdem schreibst du aus meiner alten Heimat Krefeld und deine Fotos sind ausnahmslos wunderbar! Auch wenn wir uns persönlich gar nicht kennen, durch dich entsteht für mich Fernwärme im www! Vielen Dank dafür! Ganz liebe Grüße aus Hamburg von Petra

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Stephanie,

    wie ist es denn mit Deinen Wünschen?!

    Du hast doch einmal geschrieben, dass Du so gerne einen Laden hättest. Das ist doch ein schönes Thema, wie Du ihn Dir vorstellst und ob Du es Dir wirklich wünscht.

    Aus eigener Erfahrung ist es manchmal so, dass sich Dinge erfüllen...

    Also erfülle Dir doch einfach einen Herzenswunsch, Du hast doch so viele Follower, da ergeben sich sicherlich die ein oder anderen Wege ;-)

    Ich wünsch Dir jedenfalls viel Spaß und Freude bei allem, wofür Du Dich entscheidest!

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Norden
    Uli

    AntwortenLöschen
  18. ich schliesse mich einfach den anderen an. mein blog lümmelt auch einfach vor sich hin, da es eine freizeitbeschäftigung ist. und ja, ich kenne das: wie oft habe ich überlegt, über etwas zu schreiben, dann kam ich nicht zu potte, dann war es längst vorbei, dann dachte ich, es interessiert niemanden...ist doch aber eigentlich wurscht. wenn es dir spass macht - und DAS ist DAS was zählt - dann schreibe weiter, denn das bekomme ich beim lesen deiner postings zwischen den zeilen mit. krampfhafte einträge mag ich nicht und das merkt man auch.

    deine fotos sind toll, deine texte prägnant und sie haben vor allen dingen noch immer diese persönlichen touch, den ich hier mag und woanders bereits vermisse.

    also: think about it - bitte nicht zu perfekt werden, einfach weiterhin mit lust und spass schreiben. und wenn die follower nicht wachsen - so what - die, die du hast, die lesen bei dir regelmässig.

    so. das war es jetzt. muss mir nen kaffee kochen. und erwarte die nächsten tage wieder einen gepflegten eintrag von dir! in diesem sinne...grüsse von frau m.

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Stephanie,
    ich picke einiges aus den bereits zu „Papier“ gebrachten Worten heraus.
    Einen „Knipsblick“ zu haben, ist ein Talent!
    Und deine Schreibe ist auch außergewöhnlich, mit einigen wenigen Worten zauberst du ein Lächeln auf mein Gesicht oder stößt Gedankengänge an oder lässt mich einfach nur „Schööööön“ sagen.
    Also ich wünsche mir sehr, dass du bleibst und immer dann wenn du Lust und Laune hast auftauchst!!!
    Aber bitte nicht ganz abtauchen!!
    Und wenn wir eine „Stephanie-Bleib-Demo“ für dich auf die Beine stellen sollen, lass es uns wissen!!
    Ich freue mich auf deinen nächsten Post!!!
    Viele Grüße aus dem „Dorf an der Düssel“ – von dem du so tolle Location-Tipps verfasst hast!!!
    Paper*

    AntwortenLöschen
  20. Hej Stephanie,
    ooohhh-ooohhh, ich kenne dein "Problem" aus nächster Nähe! ;oD Bei mir sind es jetzt bald 5 Jahre, dass ich blogge, und auch ich hab oft den Gedanken, WAS ich denn noch posten könnte, um nicht zum 1000. Mal unsere Wohnung aus den verschiedensten Blickwinkeln, meine Ponys, Kätzchen, Bastel- und Werkeldingens zu zeigen. Aber weisst du was? Ich poste jetzt einfach, was mir über den Weg läuft. Was mich freut, ärgert, zum Denken anregt. Und das Spannende daran ist: Meine kommentierende Leserschaft hat sich verändert, es kommen immer wieder Wortmeldungen von Bloggern, von denen ich noch nie was gehört habe! DAS ist doch sehr spannend, und es freut mich ungemein!
    Du kannst also eigentlich gar nichts falsch machen, denn auch ich bin der Meinung: Die wundervollen Kleinigkeiten im Leben machen erst das Salz in der Suppe aus. Nicht das, was mit lautem Getöse daherkommt, nicht BlingBling und Kommerz haben Aufmerksamkeit verdient, sondern all die herzerfreuenden Bröckchen, die das Leben einem täglich vor die Füsse fallen lässt, die man nur aufheben und aus der Nähe betrachten muss.....
    Ich freue mich auf mehr von dir!
    Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Stephanie, auch ich teile voll und ganz die Meinung der vorherigen Kommentare.Ich würde Dich vermissen.Viele Grüße Nadja S.

    AntwortenLöschen
  22. Bitte gerne weiter machen! Auch im Alltag findet man so schöne interessante Themen und Motive für Fotos. Das Leben ist doch nie langweilig.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  23. liebste stephanie, ich würde dich hier ganz schrecklich vermissen: deine unglaublich schönen fotos, deine so witzigen, tollen worte, sätze, berichte, die mich immer wieder erfreuen und zum lächeln bringen. und ohne vincent kann und will ich auch nicht!! bei insta ist er immer so klein ;-)!
    ganz liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  24. Also, jetzt will ich auch noch was dazu los werden.
    Ohne jeden unserer Blogs geht morgen wieder die Sonne auf, das ist nunmal so. Und ich glaube auch, dass alles seine Zeit hat. Wenn du jetzt allerdings denkst, die Zeit deines Blogs ist beendet, dann fände ich das sehr schade. Ich mag deine Bilder sehr und deine Worte dazu. Das weißt du.

    Ich weiß noch, dass ich deinen Blog immer angeschaut habe, bevor ich begonnen habe zu bloggen und ich fands immer so großartig. Die große Stephanie von Stylingfieber. Als DU dann damals meine Wohnung fotografieren wolltest, war ich ganz außer mir. Und Zack... mach doch noch mehr, von den Hausbesuchen. (ich biete dir jetzt hiermit nochmal die Exklusivstory an ;-) ) Die mag ich total gern. Oder zeig uns mehr von deinen ganzen Städtetrips, ....

    Das wichtigste sind doch die Leute dahinter, z.B. das wir uns kennengelernt habe, finde ich zumindest total klasse. Und das wäre dann ja wirklich irgendwie weg.

    Komm, probiers einfach mal. Seit ihr morgen unterwegs? Dann pack die große Kamera ein, nicht nur Handy. Und dann such durch die Linse. Ich weiß, da kommt was tolles bei rum.

    ich drück dich.
    Ninja

    AntwortenLöschen
  25. Ach, Du Liebe... es wurde wirklich schon alles gesagt. Ich mag neben Deinen tollen Fotos auch die Tipps kleiner, feiner Läden sehr, auch wenn es nicht bei mir ums Eck ist. Das Wort "Fernwärme" einer Schreiberin weiter oben trifft es ziemlich auf den Punkt. Also: Bitte bleiben! Ganz liebe Grüße, Viola

    AntwortenLöschen
  26. Ja, bitte, weitermachen! Wie es schon alle anderen gesagt haben, Du würdest mir fehlen. Es muss nicht alles neu und spektakulär und superindividuell sein, um interessant, anregend, erheiternd und anrührend zu sein. Bleib dabei.
    Auf deinem Instagram-Account gibt es immer wieder Einblicke, die man gerne genauer betrachten würde. Deine kleinen Ausflüge in Orte, die man noch nie geshen hat, auch wenn sie quasi "nur" bei Dir um die Ecke sind, usw. Ich würde mich freuen!
    Liebe Grüße aus dem turbulenten Umzugshaushalt, sommerpausierend, Wiebke

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Stephanie,
    ich bin erst kürzlich über deinen Blog "gestolpert" und noch lange nicht durch damit. Also schön dableiben *g*
    Ich mag Blogs die mir das Gefühl vermitteln hier wird richtig gelebt und erlebt. Mit diesen aufgesetzten hochstylischen Blogs, wo einer dem anderen gleicht, bei deren Fotos ich mir oft denke, dies und jenes schon x-Mal auf anderen Blogs gesehen zu haben, sind nicht meine Welt.

    Herzlichen Gruß aus Wien
    Vera

    AntwortenLöschen
  28. meine liebe stephanie, in ähnlicher bloggersituation steckend, fand ich deinen beitrag erst heute... und möchte dir nun auch noch sagen (obwohl ja heute schon entwarnung kam;), dass du mir fehlen würdest. vielleicht ists gut einfach alles runterzuschrauben: menge der posts, erwartungshaltungen, die man vermutet und ansprüche an sich selbst. ich hab bei mir auch das gefühl, dass im echten leben ganz viel schönes passiert, aber sich nix für den blog recht eignet (keine angesagten diy , keine modevernarrtheiten, keine größeren umräumaktionen zu hause) ich hab meinen frieden geschlossen damit - und freu mich über den kontakt mit euch, der bleibt. liebste grüße von birgit

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Stephanie, da ist ja eigentlich schon alles gesagt worden. Mich hat besonders der Kommentar von Uli berührt.
    Wichtig ist doch, dass wir unserem Herzen folgen. Dein Blog wäre bei mir nicht auf der Liste, wenn man genau das bei Dir nicht spüren würde. Und da bleibt er auch, bei ganz vielen ist das ja so. Und wenn man, auch nach wochenlanger Pause, von Dir hören tät, so wärst Du immer wieder ein willkommener Gast auf den Bildschirmen. Ich habe auch Frau Liebes Blog( meine Einstiegsdroge) immer noch auf der Liste. Vielleicht wird sie nie wieder posten. Aber, wer weiß.....Also, mach ruhig Pause, wann immer DU willst. Wir halten trotzdem weiter Ausschau.
    Herzlichst
    Lisa

    AntwortenLöschen

Danke! Deine Nachricht freut mich sehr!