Freitag, 26. Juli 2013

Freitags-Sammelsurium...

hui...schon wieder Freitag, ist das zu fassen...und schon wieder gibt es ein neues Freitags-Sammelsurium...die Woche war...heiß...sehr heiß...für meinen Geschmack ein wenig zu heiß...aber wir wollen mal nicht meckern, nech?



Es gab leckeres Essen drinnen wie draußen...Lachspizza mit Ziegenfrischkäsecreme, roten Zwiebeln, Paprika und viiiiiiel Dill...Nudelsalat mit getrockneten Tomaten, Oliven, Rucola, Parmesankäse und gerösteten Pinienkernen...hmmmm...
 ...



Da waren feinste Sonnenuntergänge zu bestaunen, sowohl am Rhein als auch über Maisfeldern...
 ...



 Es wurden ständig Füsse in die Luft oder ins kalte Nass gehalten...
...



Katzen waren tagsüber müde und Menschen des Nachts wach...
 ...



Es würde getrödelt und für feinste Sommermusik gesorgt...
 ...



Und last but not least...war es wie immer wunderschön hier am Rhein...
...


Und bevor ich Euch nun ins wohlverdiente Wochenende entlasse müßt Ihr noch schnell rüber zu Ninja hüpfen und bei Ihrem feinen Gewinnspiel mitmachen...husch, husch...



Habt es fein Ihr Lieben!!!


P.S.: Auch wenn der Blick des Freitags-Sammelsuriums von mir ganz bewußt nur auf die positiven Dinge gerichtet ist, so war doch nicht alles nur gut in dieser Woche...Entscheidungen lassen immer noch auf sich warten...zehren an den Nerven...
Was sagt Ihr? Immer nur eitel Sonnenschein bitte auf dem Blog oder auch mal Kritisches, Bewegendes oder Schwieriges? Ich persönlich bin für letzteres...


Kommentare :

  1. Ich kann dir nur uneingeschränkt zustimmen, dass so ein Blog nicht die Heile Welt vorspiegeln sollte ( leider ist das bei vielen sog. Deko - Blogs so ).
    Trotzdem habe ich immer wieder Schwierigkeiten, ganz tief in mein Inneres blicken zu lassen. Wenn ich es tue, finden die Posts allerdings großen Zuspruch, so meine Erfahrung. Echter Austausch findet aber eher im Hintergrund per Mail statt.
    Ich kann damit leben, nehme ich den schönen Schein sowieso nicht als bare Münze. Und deine Fotos nehme ich als Versuch, trotz allem auch den Tag zu genießen, denn wir haben nur dieses eine Leben.
    Ich drück dir die Daumen, dass deine Geduld nicht überstrapaziert wird!
    Alles Gute fürs Wochenende!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Dein Blog zeichnet sich ja gerade dadurch aus, dass es ein Gefühl für die Person dahinter vermittelt. Ich finde es toll, dass du einen Blick für die schönen Dinge im Leben hast und sie hier sammelst und dir und uns bewusst machst. Kritisches, Bewegendes oder Schwieriges gehört aber auch zum Leben und zu jedem Menschen dazu, und wenn du das teilen möchtest, hat das hier ebenfalls seinen Platz. Ist ja schließlich dein Blog... ;)
    Ich würde hier auch bei "stürmigem Gewitter" vorbeischauen und nicht nur bei "eitel Sonnenschein". ;)
    Herzlicher Gruß, Minusch

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde, was du auf deinem Blog schreibst, sollte allein deine Entscheidung sein. Wenn du das Gefühl hast, dass du etwas teilen solltest und auch mit potentiell doofen Reaktionen leben kannst (muss ja aber nicht sein), dann tu das. Ist schließlich DEIN Blog. Ansonsten: Ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  4. ich finde, man sollte alles posten, was man los werden will und der öffentlichkeit preis geben möchte. nur so bleibt der blog lebendig und authentisch.
    (außerdem ist es irgendwie immer ein bisschen beruhigend zu wissen, dass es nicht nur im eigenen leben hoch und runter geht.)
    dicke wochenendgrüße
    die frau s.

    (die sich voll auf den november freut. :):) )

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Stephanie, ich finde auf Deinem Blog solltest Du über Themen schreiben, die Dich bewegen und beschäftigen. Und wenn das aktuell nicht immer nur schöne Sachen sind, warum nicht auch mal darüber schreiben? Bestimmt würden Dir aufmunternde Worte Deiner Leser auch helfen. Letztlich bestimmst Du, wie weit Du Dich öffnen möchtest, was Du erzählen möchtest und was Dir guttut.

    Ich sehe das so wie es Astridka oben geschrieben hat. Wenn Du auf Deinem Blog schöne Fotos und Momente teilst, dann hilft Dir das auch dabei zu sehen, das nicht ALLES schwer und schlecht ist. Wenn ich richtig down bin, dann schaue ich auf meinen Blog und sehe, wie viel Gutes es auch in meinem Leben gibt. Das hilft mir dabei, die Dinge realistisch zu betrachten, denn ich selbst sehe manchmal nur noch die schwierigen Dinge und fokussiere mich dann so stark darauf, dass ich es mir dadurch vor allem vom Kopf her noch schwerer mache. Eine gute Balance finden ist wichtig.

    Ich selbst schreibe auf meinem Blog nicht über die negativen Seiten, aber nur deshalb, weil es thematisch nicht passt! Du teilst auf Deinem Blog ja mehr aus Deinem Leben als nur Wohnen und Deko, daher würde ich es nicht als unpassend empfinden.

    AntwortenLöschen
  6. ich schließe mich astrid an. nur heile welt gibt's nicht. auch wenn es manchmal für einen selbst therapeutisch gut ist, sich die schönen momente rauszupicken, weil man sie dann bewusster erlebt und im nachhinein auch in schwierigen zeiten sieht, schau, da war doch auch schönes - trotzdem darf die nicht so heile welt platz haben.
    die momente zwischendurch zeigen aber die qualität, in dem einen leben, auch in kleinen dingen, glück zu sehen, trotz allem. und genau das, die mischung, ist doch das, was auch anderen bewusst macht, dass nicht alles im schnöden alltag grau sein muss.
    mir sind blogs, die so tun, als wäre die welt zuckerlrosa und glück von konsum abhängig, mittlerweile immer mehr unsympathisch geworden, bei manchen überflieg ich noch die schönen bilder, aber den text lese ich kaum mehr. aber für die meisten der blogs, denen ich folge, trifft das zum glück eh nicht zu. es ist immer eine schwere entscheidung, wie tief man blicken lassen will. aber wenn, dann sind die reaktionen, der zuspruch, die worte immer überwältigend. und ich bin oft dankbar, hier einen so feinen kreis von menschen gefunden zu haben!
    alles alles liebe wünsch ich dir! und drücke ebenfalls fest die daumen!
    ein gutes wochenende, dass viele kleine glücksmomente zulässt und immer wieder raum zum atmen und abschalten!
    dania

    AntwortenLöschen
  7. Hmmm, schwierig? Für sich selbst entscheidet man wohl aus dem Bauch heraus, wie weit man sich beim Bloggen öffnen möchte. Letztendlich macht es den Blog doch persönlicher, wenn man auch mal ein wenig von dem abgibt, was einem in der Seele brennt. Wie bei allen anderen macht es wohl auch hier eine gesunde Mischung. Dein Blog ist fein, die Fotos sehr schön und Kritisches wird von mir ebenso gelesen wie Lustiges. Liebste Grüße von Krefeld nach Krefeld, Sabine

    AntwortenLöschen
  8. das ist wieder mal ein so schöner post von dir und ich habe jedes bild genossen!
    ich empfinde es aber nicht als heile welt, sondern als ein teil von dir - ein teil, der positiv denkt und widrigkeiten, unangenehmes oder schlimmes an anderer stelle be- und verarbeitet. denn eins ist ja klar, probleme hat jeder von uns - aber ich gebe astrid recht, dass diese meist immer hinter dem blog ausgetauscht werden. ich persönlich möchte meine intimeren dinge zumindest im moment nioht in die öffentlichkeit (und das ist nun mal ein blog!) bringen, aber ich finde es auch völlig in ordnung, wenn andere das tun, wenn es ihnen sehr am herzen liegt.
    in diesem sinne wünsche ich dir trotz allem unvorhersehbaren ein gutes wochenende.
    liebste grüße von mano

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde auch, dass man sich im Blog über Dinge auslassen kann, die nicht so positiv sind, denn der Zuspruch von anderen hilft mir auf jeden Fall. Das Leben ist eben nicht nur eitel Sonnenschein. Außerdem mag ich es, Menschen von verschiedenen Seiten kennenzulernen.

    Ich finde übrigens das Bild links in der zweiten Collage ganz fantastisch, atmosphärisch und irgendwie lomomäßig.

    Liebe Grüße
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  10. also deine Bilder sind wie immer ganz phantastisch... imbeeren gab es täglich und der Vollmond ließ auch mir Nachts keine schlafende Minute... da ich immer versuche in allem das Positive zu sehen, blende ich den Rest mesisten aus... wieviel man davon online stellt, muß jeder für sich selbst entscheiden...manches wäre mir wahrscheinlich zu persönlich, macht es doch gleichzeitig auch wieder verletzlich... allerdings fände ich es durchaus positiv auch mal kritisches oder bewegendes auf anderen Blogs zu lesen...
    ich drück dir jedenfalls ganz fest die Daumen, dass endlich eine Entscheidung fällt !!! da ich gerade selbst in der Situation war, wo ich nicht wußte WIE es weitergehen wird, weiß ich wie schwer das in-der-Luft-hängen ist und an den Nerven zerrt... sei herzlich gedrückt, Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  11. auch alles neben dem sonnenschein ist wichtig. so ist das leben. das gehöRt dazu. daheR sollte auch hieR platz dafüR sein.
    aufauf. dass sich die neRven bald entspannen können. habs schön!

    AntwortenLöschen
  12. Na auf! Is ja Dein blog... und solang ich auf die hübschen hübschen Fotos von Wasser, Katze und Wohnung nicht verzichten muss... ;)

    AntwortenLöschen
  13. Meine Meinung kennst du ja... letzteres!
    Und danke fürs verlinken.
    Liebste Grüße Ninja

    AntwortenLöschen
  14. habe auch die letzte nacht wachgelegen, viel zu heiss! jetzt sitze ich im büro und versuche die augen offen zu halten ... deine gerichte sehen saulecker aus!

    zum punkt "kritisches, bewegtes, schwieriges": man gibt damit immer auch ein stück privatheit auf, was aber nicht unbedingt negativ sein muss. mir selbst fällt es schwer (auch wenn ich hier und da ein zipfelchen des vorhangs lüfte), aber bei manchen nehme ich gerne anteil und bin auch selbst dankbar für den zuspruch den dadurch erfährt. mein blog ist halt eher ein zuhause der schönen dinge, bilder und gedanken, aber zu einseitig muss es auch nicht sein, weil das auch langweilig sein kann. man sollte sich bewusst dafür entscheiden und ich bin gespannt auf weitere antworten!

    liebe grüße, wiebke

    liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  15. ach ja an den Rhein treibt es uns auch immer wieder und ständig;)der nudelsalat klingt einfach super lecker!
    liebe grüße aus köln;)
    sarah

    AntwortenLöschen
  16. die lachs-pizza sieht ja irre lecker aus!
    und die sonnenuntergänge...hach.
    hab ein wunderbares wochenende & liebe grüße
    holunder

    AntwortenLöschen
  17. ich bin auch für letzteres. und im übrigen für: wie man selber grad mag. immerhin ist es DEIN blog, da bestimmst du ganz allein (und ich les so und so gern mit).
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  18. Bei dem ganzen lecker Essen läuft mir hier einiges im Munde zusammen :-)! Und bei den schönen Rheinbildern wird´s mir kühler ... wie angenehm. Und was Deine Frage betrifft: Bitte halten wie die Dachdecker! Mit einem breiten Grinsen geschrieben.

    Ich wünsche Dir einen relaxten Freitag,
    Steph

    AntwortenLöschen
  19. das mondfoto find ich besonders schön !
    Ich bin zwar auch für letzteres , aber da ich ein totaler bloggerneuling bin , muss ich mich dran gewöhnen überhaupt etwas von mir preis zu geben - ich tu mich eher schwer damit .
    auf jeden fall freu ich mich immer von dir zu lesen .
    liebe grüße ursula

    AntwortenLöschen

Danke! Deine Nachricht freut mich sehr!