Samstag, 6. Oktober 2012

Idylle zwischen Chemie und Stahl...

...wenn man von Krefeld Richtung Duisburg fährt und dabei die Bayer-Werke durchquert glaubt man nicht was einem direkt dahinter erwartet...ein kleines Paradies liegt dort versteckt zwischen Chempark und Stahlindustrie...das kleine Örtchen Friemerheim...inklusive alter unter Denkmalschutz stehender Dorfkirche und einem kleinen aber feinen Schul- und Heimatmuseums untergebracht im alten Lehrerhaus...mal gucken?

Hereinspaziert... 






Altes Lehrerhaus...und große Wäsche





Alte Dorfkirche





Die Schöne...





Landleben... 





Fast ein bisschen kitschig, oder?





Flora...mit kleiner achtbeiniger Fauna...





Na, Schnecke...





Himmlisch... 





Zaungäste...macht keinen Spaß ein Zaunpfosten zu sein...





Hach... 





Und wieder zurück...




Und wer jetzt mal so richtig Lust auf "Pott" bekommen hat, dem empfehle ich einen Blick auf http://heimatpottential.blogspot.de ...informativ und wunderbar lustig geschrieben!!!

Euch ein wunderbares Wochenende...es regnet in Strömen, von daher gibt es dieses Wochenende rumlümmeln, Katze kraulen, Tee trinken, Nirvana ganz laut, Ziemlich beste Freunde gucken...liebe Grüße Stephanie

Kommentare :

  1. Niedliches Dorf, ein cooler Zaunpfahl, und das Kirchenfoto mit Blömscher erinnert mich an Bayern.

    Das Pott-Blog ist super - danke für den Tipp!

    Lieben Gruß, Maja

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Bilder ... Wieviele schöne Ecken es doch in Deutschland gibt...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schön das ist! So idyllisch - Du hast aber auch ein gutes Auge!!

    Ich komme ja ursprünglich aus einem kleinen Dorf mit ca 200 Einwohnern, vielleicht sollte ich mal wieder hinfahren und Bilder mitbringen?!

    Einen schönen Abend und ganz viel Spaß bei dem bezaubernden Film!

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Unglaublich, was sich da verbirgt. Wir im Süden glauben ja oft wirklich, der Pott ist komplett grau und industrialisiert - und dann sowas. Du verdirbst mir alle Vorurteile, menno. ;-)
    Das Schneckenfoto ist fantastisch und dann der traurige, verzauberte Knecht im Baumstamm. Ganz bestimmt wurde er von einer bösen Hexe in Holz verwandelt, oder?
    Du hast wirklich ein gutes Auge, auch für spannende Perspektiven.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  5. du hast wirklich schöne fotos gemacht, miss s.. toll! wetter hier wie von dir beschrieben - passt aber zu meiner laune heute ;) liebe grüsse von frau p.

    AntwortenLöschen
  6. tolle aufnahmen! es sieht so verzaubert, romantisch aus. ich muss zugeben, im ruhrpott kenne ich mich überhaupt nicht aus. einige kurze städtebesuche, das war´s. deine bilder wecken interesse. liebe grüße, éva

    AntwortenLöschen
  7. Huhu! Schau doch mal hier:
    http://geraeumt.blogspot.de/2012/10/awards-und-kommentare.html
    Wir haben dich auf unsere Liste gesetzt...
    LG von Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Es ist wirklich fast ein bisschen kitschig. Ich warte ja immer noch darauf, dass mein Mann mal sein Versprechen hält und mir zeigt, dass der Ruhrpott gar nicht nur so ätzend ist, wie ich ihn mir vorstelle.

    Du bist übrigens herzlich zum Vertäfelungsabriss eingeladen, ich plane eine feierliche Zeremonie und dann geht's mit dem Brecheisen los.

    AntwortenLöschen
  9. der zaunpfosten hat mein ganzes mitgefühl...und ich finds total ungerecht, dass lehrern heutzutage kein son häuschen zur verfügung gestellt wird...große wäsche würd ich da schon auch machen, wenns nötig ist;) (nur mit dem tragen der buxen hätt ich vielleicht probleme)
    ein hoch auf dem pott rufend und dich herzlichst grüßend birgit

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schön ist es da! Wenn wir irgendwann wieder ohne Kind Urlaub machen können, werden wir Deutschland bereisen. So viele schöne Orte und Gegenden. Danke für den Tipp - der kommt auf meine "will ich mal hin-Liste"

    Herzlicht und schönes Lümmeln,
    Steph

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschöne Bilder - ich möchte da sofort hin! Danke fürs Zeigen!

    Ursula

    AntwortenLöschen
  12. Wir haben hier auch in der Nähe ein Heimatmuseum, solche Orte besuche ich immer wieder gerne. Vllt. rührt da ja auch mein Interesse an Möbeln aus den vergangenen Zeiten?! Dir auch noch einen schönen Sonntag, Jan

    AntwortenLöschen
  13. Unglaublich :-)) Gibt es da noch mehr? Z. B. ein nettes Café? Könnte ich doch mal einen kleinen Ausflug hin machen...sieht so nett aus :-) Tolle Bilder hast Du gemacht. Den ollen Onkel am Stacheldrahtzaun finde ich am besten...
    Vielen Dank für den Kurztrip!

    Herzlichst
    Corana

    AntwortenLöschen
  14. Ja Friemersheim ist ein wunderschönes Örtchen... Wir haben tatsächlich manche schöne Ecke in unserer Stadt.

    lg

    michaela (von der anderen Seite von Duisburg)

    AntwortenLöschen
  15. ganz wundervoll, da kommt einem wieder der Gedanke an Stadtflucht...

    AntwortenLöschen
  16. na, stephanie - das haste aber gut gemacht! uns auf deinen spaziergang mitzunehmen. mir hats ausgesprochen gut im pott gefallen und wenn ich das nächstemal richtung frankreich fahre an all den stinkenden schloten vorbei, dann werd ich auf jeden fall an deine wunderbaren bilder denken.
    danke!!!

    AntwortenLöschen
  17. wie toll das aussieht! und so wunderbare fotos! sehr schön.
    liebe grüsse, holunder

    AntwortenLöschen
  18. puh..das ist ja wirklich idyllisch..aber jetzt geht´s weiter mit der realität des wochenstarts.. :) dir einen guten.. /ti

    AntwortenLöschen
  19. Landleben wie im Bilderbuch und das im Pott! Schöne Fotos hast Du da gemacht! Liebe Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  20. sehr schöne Bilder hast du hier auf deinem Blog! Das von der Schnecke gefällt mir besonders gut:)

    AntwortenLöschen
  21. Hallo!!!

    Tausend Dank für diesen schönen Ausflugstip!!!
    Waren gestern mit Kids und Hund dort und es war traumhaft!!!!

    Liebe Grüße,
    Melli (Tilly von sli)

    AntwortenLöschen

Danke! Deine Nachricht freut mich sehr!